Start

PostHeaderIcon Dorfgemeinschaft Merten Sieg

Trecker2

 

Herzlich willkommen
bei der Dorfgemeinschaft Merten
!!!!

Petrus muss ein Treckerfreund sein.
Denn exakt zu Beginn des dritten Treckerfestes auf dem Union Gestüt
schloss er die Schleusen und ließ nach Tagen des Dauerregens die Sonne scheinen. 

Bei herrlichem Sommerwetter strömten unzählige Besucher nach Merten,
um Trecker, Holder, Landmaschinen zu bestaunen und bei den Ständen des
kleinen aber feinen Bauernmarktes Halt zu machen.

Für die Kinder war, unter Regie von Anna Haas, ein eigenes Fest organisiert.
Die Hüpfburg, die Rollenrutsche und die Heuhüpfbox, die Gestütsleiter Walter Stürze
und seine Mannschaft vorbereitet hatten, waren die Knüller,
ebenso die Feuerwehrspritze, die sie auf einen kleinen Holztrecker richten konnten.
Trecker4
Die kleinen Besucher hatten aber auch Spaß beim Kinderschminken,
beim Quiz und beim Malen. Viel bestaunt waren die Ziegen, die gemütlich vor
sich hin käuten.

Ein Renner waren natürlich die Rundfahrten auf einem Holder gezogenen Hänger,
die sogar durch den Schlosspark führten.

Die Dorfgemeinschaft hatte alle Hände voll zu tun.
Über 40 Helferinnen und Helfer waren im Einsatz.

Alle zwei Stunden wurde an Würstchen-, Getränke- und Waffelstand gewechselt.

So hatten alle noch ausreichend Zeit, sich selbst ins Getümmel zu stürzen.
Und das war riesig. Kurz nachdem die ersten Trecker auf den Hof knatterten,
waren sie schon dicht umringt. Da wurden Benzingespräche geführt,
und der eine oder andere stieg  auch mal auf.
Mähdrescher und andere riesige Landmaschinen hatte Bauer Dohrmann schon tags zuvor
auf einer der Gestütskoppeln postiert.

Ralph Busenbach und seine Holderfreunde hatten die ersten ihrer Gefährte
und landwirtschaftlichen Geräte bereits zwei Wochen vorher

Treckerfest1

peu á peu nach Merten gebracht und in den Stallungen geparkt.
Die Treckerfreunde tuckerten aus der näheren und weiteren Umgebung herbei.
So aus Mühleip, Siegburg, Hennef, Windeck und dem Westerwald,

um nur einige Beispiele zu nennen.
Aus dem Gelpetal bei Gummersbach kam eine Gruppe.
Die Treckerfreunde Ruppichteroth rückten mit 23 Gefährten an.


Das Fest war ein Riesenerfolg.
Die ersten 500 Würstchen gingen schon kurz nach Mittag zur Neige.
Vielen Dank an die Metzgerei Braun.
Inhaber Hans Werner Braun opferte seine Sonntagsruhe,
um weitere 300 Würstchen heraus zu geben.

Danke auch dem Team der ARAL-Tankstelle,
das keine Mühe scheute und die entsprechende Zahl an Brötchen in den Ofen schob.

Danke auch den örtlichen Banken, Kreissparkasse Köln und Volksbank Bonn/Rhein-Sieg.
Sie sponserten  das Kinderfest, ebenso wie
Marcel Bartak, Gartengestaltung & Grundstückspflege,
Peter Feld, Umweltdienst, Malerbetrieb Wolfgang Jekosch,
Klemens Siebigteroth, Getränke-Express und Trecker5
Patrick de Schrevel, Gesellschaft für Pflegedienste und Betreuung Verwaltungs-GmbH.

Großer Dank gebührt Walter Stürze, seinem Sohn Florian und seinem Mitarbeiter Rüdiger.
Sie waren nicht nur beim Fest selbst unermüdlich im Einsatz,
sondern auch im Vorfeld und beim Abbau.

Danke auch allen Helferinnen und Helfern, die dafür sorgten,
dass die Würstchen knusprig gebraten, die Wertmarken und Getränke verkauft,
Waffeln gebacken wurden und der Auf- und Abbau reibungslos von statten gingen.
Eine Reihe von ihnen half mit, obwohl sie „noch“ keine Vereinsmitglieder sind.
So auch Yvonne Stebahne, die 80 Liter Waffelteig anrührte.

Danke auch dem Männergesangverein Merten, an der Spitze Jürgen Lichius,
der das Grillequipment, die große Kaffeemaschine und die Waffeleisen zur Verfügung gestellt hat.

Der Vorstand dankt dem Organisationsteam:Walter Stürze, Ralph Busenbach,
Werner Kübler, Anna Haas und Reinhold Eifel.

 

Neue Mitglieder sind willkommen!!!!

 

Text/Fotos: Anke Eifel

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken